Zum Gedenken an ...
 

Sinaida Kiebe

+05.06.1957 geb. Pilipenko

 

Das Leben ist wie ein Roman,
als Baby klein fängt alles an.
Ständig muss man lernen viel
ist das der Sinn, das Lebensziel?
Greifen, krabbeln, reden, laufen.
Warum kann man das nicht kaufen?
Immer lernen, ständig, dauernd,
ist schon ein bischen zum Erschauern.
Die nächste Hürde, Kindergarten;
die Schule wird auch schon bald warten.
Danach dann einen Beruf erlernen.
Wie gern würd´ man sich dort entfernen.
Aber nein, das geht ja nicht,
lernen ist auch hier die Pflicht.
Hat man endlich das geschafft,
braucht man für Neues seine Kraft.
Gar nicht leicht, Familie gründen.
Doch jemand passendes zu finden,
ist eine Aufgabe für´s Herz,
doch das bringt auch oft viel Schmerz.
Lernen wer zu einem passt
und auch, wen man lieber hasst.
Und doch greift man ganz oft ins Klo
ja, schade, leider ist das so.
Mal findet man ein Gegenstück
für ein paar Jahre Lebensglück.
Manchmal auch für´s ganze Leben.
Das ist es doch, wonach wir streben.
Am Ende hat´s gebracht uns nichts,
sehen wir der Wahrheit ins Gesicht.
Die Hülle in der Erde liegt,
die Seele in den Himmel fliegt.

 

Zum Kondolenzbuch

Neuer Eintrag für Sinaida Kiebe